31.4 C
Frankfurt am Main
9. August 2020
Gingi.info – Dein Kompass in die Kryptowelt

Kryptowährungen aufbewahren – Online-, Desktop-, Mobile-, Paper- und Hardware Wallets

gingi.info
Online-, Desktop-, Mobile-, Paper- und Hardware Wallets

Beschäftigt man sich mit dem Gedanken Kryptowährungen zu erwerben, sollte man sich vor dem Kauf bereits ein sogennantes Wallet (Geldbörse) einrichten, auf dem die Bitcoins oder Altcoins dann gelagert werden. Dieses Wallet soll vor allem ein sicherer Aufbewahrungsort für die gekaufte Kryptowährung sein, auf das wir auch jederzeit Zugriff haben sollen. Wie wir es auch von unserem Girokonto gewöhnt, gibt es auch im Wallet eine oder mehrere Bitcoin-Adressen (Kontonummer), auf die wir dann Bitcoin senden und empfangen können. Neben den Bitcoin Adressen spielt in der Wallet noch die Einrichtung von unbedingt nötigen Sicherheits-Features zur Wallet selbst sowie die Sicherung von privaten Bitcoin Schlüsseln auf einer externen Quelle eine sehr wichtige Rolle.

Dies solltest du beachten!

  • Verwende keine Wallets, wo du nicht deine Wiederherstellungsdaten erhälst. Oft kontrollieren dieses Wallet-Betreiber diese Daten.
  • Verwende keine Papier-Wallet, wenn du die Risiken dazu nicht kennst.
  • Lagere nicht große Mengen von Kryptowährungen auf einem Wallet, sondern verteile diese auf mehrere Wallets.
  • Stelle sicher, das deinen Erben der Zugriff zu den Wiederherstellungsdaten ermöglicht wird.

Arten von Wallets

Wir unterscheiden zwischen verschiedenen Arten von Wallets, die je nach Zweck dienlich sind.

  • Online Wallets (blockchain.com, bitgo.com),
  • Desktop Wallets, die auf dem Computer installiert werden (Bitcoin Core),
  • Mobile Wallets für Smartphone’s (Mycelium),
  • Paper Wallets (Sicherung von zwei QR Codes auf Papier)
  • und die sicheren Hardware Wallets, da hier die Daten getrennt vom Internet auf einem externen Hardwaremedium gespeichert werden, der oft einem USB-Stick ähnelt
  • sowie Metall Wallets, die ebenfalls als sehr sicher einzustufen sind

Für Menschen, die eine großen Wert an Kryptowährungen besitzen und die langfristig halten (hodln), ist ein Hardware Wallet erste Wahl. Auch im Fall eines Verlustes des Hardware-Wallets ist ihr Wallet immer noch zugänglich. Für Menschen mit kleineren Mengen reicht auch eines der anderen erwähnten Wallet, das sich je nach Verwendung und individueller Vorliebe eignet.

Der Großteil aller Wallets sind heute Multicurreny-Wallets, was bedeutet, dass auf den Wallets verschiedenenste Kryptowährungen gelagert werden können und wir nicht wie vor einigen Jahren für jede Kryptowährunge eine eigene Wallet erstellen mußten.

Wichtig Der Einsatz von sehr sicheren Passwörter, Google Authenticator und die sichere Verwahrung des Private Keys der Wallets entscheidet über den Besitz deiner Kryptowährungen. So wird geschätzt, das bereits  5 – 7 Millionen Bitcoins für immer verloren gegangen sind, da nachlässige Kryptonauten den Zugang zu ihren Wallets “verwurschtelten”. Sei deshalb penibel genau und konzentriere dich bei der Einrichtung deines Wallets, mache Screenshots und speichere deine Daten gewissenhaft und mehrfach an verschiedenen Stellen ab.

Vor- und Nachteile der Wallets

Online Wallets

Vorteile

 

  • Einfache Handhabung durch Webbrowser
  • Möglicher Support bei einigen Walletanbietern

Nachteile

 

  • Wartungsarbeiten können den Zugang verhindern
  • Anfällig für Hacks auf die Wallet-Plattform

Einfach zum Benützen, da von verschiedensten Endgeräten einfach über den Webbrowser aufrufbar. Oft gibt es bei Online-Wallets auch einen Support, da echte Unternehmen (Betreiber) dahinter stecken. So kann es auch der Fall sein, das bei verlorener oder beschädigter Hardware Kryptowährungen sogar zurück gefordert werden können. Der Vorteil des Online Supports kann auch zum Nachteil werden, da von Unternehmen geführte Wallets gesperrt, beschlagnahmt, vom Netz genommen oder auch gehackt werden können. Unter den folgenden Wallets solltest du das richtige für dich finden.

Desktop Wallets

Vorteile

 

  • Vollständige Kontrolle über Guthaben
  • Möglicher Support bei einigen Walletanbietern
  • Kann als Full Node betrieben werden

Nachteile

 

  • Für die Zahlung mit QR-Codes ungeeignet
  • Anfällig für Malware, Spyware oder Viren

Mit der Wahl eines Desktop-Wallets haben wir die volle Kontrolle über unsere Kryptowährung(en). Wir müssen dabei eine Software auf unseren Desktop-PC installieren. Bei Core-Wallets wird die komplette Bitcoin-Blockchain auf den Computer übertragen, was unter Umständen mehrere Tage dauern kann, jedoch kann etwa das Bitcon Core Wallet als Full Node im Bitcoin Netzwerk fungieren.  So wird das Desktop Wallet eher als langfristiges Hodl-Wallet verwendet werden. Nachteil ist die Anfälligkeit von Malware, Spyware, Viren oder Trojaner bei schlechter Aktualität des Virenprogramms des Computers.

Mobile Wallets

Vorteile

 

  • Tragbar, bequem, schnelle Transaktionen
  • Entwickelt für die Verwendung von QR-Codes

Nachteile

 

  • Apps können Wallets löschen
  • Smartphone Schaden oder -verlust kann zum Verlust von Guthaben führen

Der große Vorteil von Mobile Wallets ist natürlich, dass wir sie immer mit dem Smartphone mit uns tragen und damit mit dem QR-Code schnell und unkompliziert Transaktionen durchführen können. Der große Nachteil, das wir bei einem Verlust oder Schaden des Smartphones und eigener Nachlässigkeit mit der Sicherung von den Wiederherstellungsdaten unser Kryptoguthaben vollständig verlieren können.

Eine gute Wahl sind: Mycelium, Coinomi, Jaxx, Blockchain,

Hardware Wallets

Vorteile

 

  • Sehr sichere Lagerung
  • Ideal für die langfristige Aufbewahrung

Nachteile

 

  • Kompliziert in der Handhabung
  • Verlust der Backupphrase kann zum Verlust de Guthaben führen

Besonders sicher und für die langfristige Aufbewahrung größerer Mengen geeignet. Die Bedienung gestaltet sich etwas komplizierter. Der Verlust der Hardware kann ohne ordnungsgemäße Sicherung dazu führen, dass Wallets nicht mehr wiederhergestellt werden können.

Eine gute Wahl sind: Ledger, Trezor und Archos.

Paper Wallets

Wie der Name schon sagt, werden hier die wichtigen Daten auf Papier ausgedruckt. So ist ein Paper Wallet kein Wallet im eigenllichen Sinn, es wird nur der Schlüssel eines Wallets offline sicher aufbewahrt. Vorteil: Der Ausdruck der privaten und öffentlichen Schlüssel (Wiederherstellungsdaten) auf Papier kann mit Sicherheit nicht gehackt werden. Nachteil: Neben der Sicherung auf Papier sollte das Wallet auch noch auf einer weiteren Quelle gesichert werden, da durch einen Brand das Paper Wallet vernichtet werden kann. Zur Erstellung eines Paper Wallets benötigen wir ein bestimmtes Programm, dass einen zufälligen öffentlichen und einen privaten Schlüssel erstellt. So sieht ein Paper Wallet aus:

paperwalletEine sehr gute Erklärung wie du ein Paper-Wallet erstellst findest du unter https://anitaposch.com/bitcoin-guide-paper-wallet/

Metall Wallets

Wie das ein Paper Wallet ist auch ein Metall Wallet kein eigentliches Wallet. Im Gegensatz zum Paper Wallet wird der Privat Key jedoch sehr sicher auf eine Titan Platte gestanzt. Planst du deine Bitcoin über viele Jahre zu lagern, dann ist ein Metall Wallet genau das richtige. Das Wallet besteht aus einer dünnen Metall-Platte aus Titan, wo deine Seed Phrase eingraviert wird. Diese Platten sind feuerfest, wasserdicht und widerstehen vielen anderen schweren Belastungen. Nachteil: ein wenig Zeitaufwand für die Eingravierung sollte eingeplant werden.


Natürlich gibt es eine viel größere Anzahl an Anbietern für Krypto-Wallets. In dieser Auswahl findest du jedoch nur Wallets, die mir vertraut sind und die ich selber auch bereits benützt habe. Du bist jedoch der Meinung, dass ein wichtiges Wallet fehlt, dann schreibe mir über das Kontaktformular.


Für welches Wallet du dich auch immer entscheidest, erklären wir auf der folgenden Seite nur die Einrichtung für das Online Wallet auf blockchain.com. Warum gerade dieses Online-Wallet? Blockchain.com ist einfach zu bedienen, bildet die Transaktionen des Bitcoin-Netzwerkes ab und ist damit DIE vertrauenwürdigste Quelle unter den Online-Wallets. Erklärungen und Videos zur Einrichtung von anderen und jeder Art von Krypto-Wallest findest du in zahlreichen weiteren Quellen im Internet.

Ein Wallet auf blockchain.com erstellen

Du benötigst nur eine E-Mail-Adresse (Empfehlung: Gmail-Adresse) und schon kann es losgehen. Füge deine Email-Adresse ein und erstelle ein sehr starkes Passwort (Bild 1). Danach wirst du im Backoffice begrüßt und dein Wallet ist bereits erstellt. Schaue Dich ein wenig um (Bild 2 und 3). Du wirst sehen, das neben Bitcoin bereits weitere Wallets von Ethereum, Bitcoin Cash und weiteren Kryptowährungen in deinem Account erstellt wurde. In deinem Email-Account findest du die Bestätigung der Anmeldung und die lange Wallet-ID, die etwa so aussieht (0545666e-7g62-33u1-a4p8-dfd5433tbf), die du bei jeder Anmeldung zusammen mit dem Passwort benötigst und nicht mit einer Bitcoin-Adresse zu verwechseln ist.

blockchain-wallet-erstellen
Bild 1
blockchain-wallet-begrüßung
Bild 2
blockchain-wallet-erstellen-2
Bild 3

Wallet auf blockchain.com einrichten

Du kannst auch ganz leicht auf die deutsche Sprache und von Dollar auf Euro umstellen, wenn du das möchtest. Unter dem Reiter “Exchange” kannst du später Kryptwährungen unkompliziert untereinander tauschen. Solltest du über blockchain.info keine Bitcoins kaufen, braucht du keine weiteren persönlichen Daten eingeben. Zur sicheren Einrichtung interessiert uns nun vor allem das “Security Center” (Bild 5), wo wir  nun neben der bereits in der erhaltenen Email Bestätigung noch die “Two Step Verifikation” durch den Google Authenticator aktivieren und unsere Backup Phrase niederschreiben. Nur mit der Backup Phrase bist du wirklicher Besitzer der Coins und kannst dein Wallet nach nach verschiedensten Problemen auch wieder herstellen. Wie bereits sind das die wichtigsten 2 Dinge, um dein Wallet zu schützen und solltest du unbedingt durchlaufen, bevor du Bitcoins auf das Wallet sendest. Wenn du fertig bist sollte das Security ausehen, wie in Bild 6 zusehen.

blockchain-wallet-einstellungen-3
Bild 4
blockchain-wallet-einstellungen
Bild 5
blockchain-wallet-security-center
Bild 6

Bitcoin auf blockchain.com empfangen

Du könntest Bitcoin auch direkt über einen externen Partner bei blockchain.info kaufen, dazu mußt Du dich jedoch sofort verifizieren. Wir ziehen jedoch vor unsere Bitcoin über das uns bekannte Plattform Bitpanda zu kaufen und danach in das Wallet von blockchain.info zu senden und zu lagern.

Damit ist der Prozess abgeschlossen und hast Deine Bitcoins auf blockchain.info lagernd. Wenn du alle Punkte befolgt hast, sind deine Bitcoins nun sicher auf dem blockchain.info Wallet gelagert.

Fazit

Der Kluge verwahrt seine Kryptowährungen auf mehreren Wallets.  Jedes Wallet hat seine Vor- und Nachteile. Für das langfristige Lagern sowie dem Bestand von größeren Bestängen an Kryptowährungen eignet sich ein Hardware Wallet, für den mittelfristigen Gebrauch von Kryptowährungen können wir uns mit sicheren Online-Wallets anfreunden und für den täglichen und unkomplizierten Gebrauch im Zahlungsverkehr mit Kryptowährungen verwenden wir ein Mobile Wallet.